Erde, die uns dies gebracht
Sonne, die es reif gemacht,
Liebe Sonne, liebe Erde
Euer nie vergessen werde

Christian Morgenstern



  Startseite
  Über...
  Störung
  Schwach
  Gewichtsverlauf
  Gästebuch

 
Freunde
   
    nicki19

    leben.s.nebel
   
    fee-foret

   
    unlock.your.soul

    - mehr Freunde


Links
   angels fall first
   tropical grapefruit
   numb belligerence
   amberchamber
   fuck barbie
   aesthetic perfection
   mer.de
   fragile.wings
   kleine heile welt
   unlock.your.soul
   herz.defekt
   vice
   thin.challenge
   .luna
   cumy
   mary


http://myblog.de/raupe.nimmersatt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
soll ich durch den spiegel? soll ich?

das hier wird sowas wie ein tagebuch eintrag "ich schreibs mir vom herzen damit das leichter wird und ichs nicht mehr hinter mir her schleifen muss".. will gar keine"ach das stimmt doch nicht" und ratschläge, will nur dass es nicht mehr allein und unsichtbar und schwer in mir drin liegt.. und klarheit. alles mal packen. muss ja immer nach vorne schauen, erkenn gar nicht, was mir da alles auf dem buckel rumspringt und mir an den haaren zieht.


ein skurilles insekt, man schaut mal genauer hin, flüstert ins ohr "ich dachte gleich, du hast irgendwas besonderes an dir", "du bist gar nicht so wie die andern mädchen", aber irgendwann wirds zu eklig, zu anormal, zu kompliziert und man schaut wieder weg, zu den flamingos und kätzchen. zu den andern mädchen. denn die haben auch alle was besonderes, nur ist das bei ihnen eben nicht eklig. keine ahnung wie die das machen.
so ein mädchen werd ich nie sein. und keiner wird mich auf dauer wollen, aushalten. immer gut für ein gespräch auf ebene 3, "wow, du verstehst mich", fün bisschen fick, n bisschen kuschel, n bisschen knutschen, n bisschen tittenanfassen.
"aber du, das war jetzt was einmaliges, gell." zurück zu den andern mädchen...

hatte heute morgen zum ersten mal seit langem wieder so was wie angst - dass ich sterben werde, weil ich meinen eltern nicht tschüss gesagt habt als ich aus dem haus, meiner mama nicht dass ich sie lieb hab etc (weil ich draußen war als sie noch geschlafen haben). oder dass sie sterben, weil ich ein schlechter mensch bin.

wenn sie mit dem auto fahren, mache ich deals mit gott. mach, dass sie keinen unfall bauen, beschütze sie und lass sie leben, bestraf sie nicht dafür dass ich schlecht bin... lass lieber mich leiden. wenn dann depression und angst kommt - ah, richtig, dein teil vom deal.

ich habe kurioserweise momente, wo ich nicht essen will, kann. was ich immer wollte. jetzt wo es da ist, hab ich angst davor. echte magersucht? nein, halt, das nicht..... ! ich will doch einfach nur nen bmi von 15,9 (45kg)... nicht krank sein. soll ich durch den spiegel? ich seh die lücke.. ich bin so oft gegen das glas gerannt und nie hats geklappt. ich kanns riechen, die welt auf der anderen seite. ich könnte es schaffen. soll ich durch den spiegel? soll ich? komm ich wieder zurück? soll ich trotzdem?

ich habe heute an meinem 50-kcal-fruchtmus-becher genuckelt wie marya an ihrem frozen joghurt, erinnert ihr euch? ein winziges bisschen mit dem löffel abschöpfen und mit der zungenspitze ablecken. es ging nicht anders. ein voller löffel und ich muss kotzen. erst als ich dachte, jetzt werf ichs weg, kam ich wieder zu mir und wusste, das kann ich nicht machen und habs schnell reingeschaufelt. und zuhause ging das fressen auf einmal doch wieder.

wasser trinken. trinken trinken, es geht einem auf (man weiss es schon seit jahren, aber erst jetzt begreift mans) - es hat keine einzige kalorie. warum sollte ich etwas anderes zu mir nehmen als wasser?!

rumlaufen in der kaufhof-gourmet-abteilung - totaler overkill. importiertes essen aus aller herren länder, mit großen schiffen und fliegern und bahnwagen kommt es her und die leute stürzen sich auf reduzierte osterschokolade, erdrücken sich gegenseitig dabei. und ich könnte das alles - ALLES! - kau - fen. es - sen. al - les! erdnussbutter, marshmallowcreme, weetabix, chinesische nudeln, eingelegter tang, poptarts, muffins, yogurt in 1000 sorten, sojamilch in 1000 fettgraden und geschmacksrichtungen, tiefkühlpizza, kuchen, pralinen, osterhasen, ostereier, kleine winzige tintenfische wo man die saugnäpfchen an den ärmchen sieht.... ich muss nur hinlangen - zack! - in den wagen und ab die post. es ist alles möglich. du kannst alles haben.

so tun als ob man leute nicht kennt. nicht reden wollen. nachrichten bei studivz nicht lesen, obwohl man weiss, dass sie da sind. nicht reden wollen, kein kontakt, kein aufgesetztes lächeln (funktioniert prima - im einen moment versucht nicht loszuheulen und sich die schlüssel in die fingerzwischenräume rammen und im andern "ach hallo! smalltalk, die prüfung, was machst du jetzt, ach ja, ich mach das, hab ne 1,0 und 1,7 in den klausuren, hab mich voll gefreut" und doch so dringend jemanden brauchen, der einem sagen kann, wieviel man wert ist. insgeheim hoffen, endlich jemanden zu finden, der einem sagt, nein, glaubhaft versichtert, man ist viel wert. nicht nur "besonders" und für eine nacht. oder zwei. und nicht weil man gefragt hat, was bin ich wert, was tauge ich?, nicht weil man gesagt hat "ich bin ein stück scheisse und nichts wert", sondern - einfach so. weil er es sehen kann.

ich weiss die antwort ist: wenn ich selbst sehen kann, ohne dass es jemand anders zeigt, dann erst könnens auch die andern sehen. aber das funktioniert halt nicht, ad absurdum. also bleibt alles wies ist. ein leben lang.

dramaqueen!

 

so. das ist im prinzip alles, was ich gerade hinter mir her schleife. tut gut das mal geordnet in einem, wenn auch überlagen, beitrag gepackt zu sehn. ordnen ist gut. findet ihr auch? dinge ordnen. listen schreiben. schön klar. suche den roten faden... ah, da ist er ja, an meinem handgelenk.

naja. falls jemand alles gelesen hat - danke ist auch nicht wichtig. nur dass es irgendwo steht, ist wichtig.

14.4.09 20:37
 


Werbung


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


.luna / Website (14.4.09 21:49)
Ja, Gedanken ordnen ist gut.... Du hast grad auch das geschrieben, was mir auf der Zunge lag.
Mit dem Insekt und den Kontakten, dem Essen als Nominativ und als Verb .. bin grad am chatten mit irgendeinem netten typen aus ner single-börse und mir wird wieder bewusst, dass ich da irgendwo echt n Problem hab, mit den kontakten..

du schreibst immer so schön bildlich verzerrt...

Ich weiß nicht ob du durch den Spiegel sollst. Prinzipiell würd ich natürlich sagen nein, weil ein bmi von 15,9 und nicht-krank-sein sich widerspricht. das geht einfach nicht... Aber ich weiß auch nicht, wie die gesunde alternative aussehen soll (jedenfalls keine "ich mach das jetzt mal einfach"^^)

Hmja, der alternative Lebensstil gefällt mir... aber ich brauche auch eine Aufgabe, irgendeinen dämlichen Sinn für meine Existenz (warum lebe ich eigentlich?)
.. Als Tierfplegerin dort hätte ich ne wunderschöne Umgebung und tät was gutes für die Tiere. Mit denen kann ich eh besser als mit Menschen
Und ich habe dort Kundenkontakt, aber nicht so extrem wie als beraterin oder verkäuferin... um "mir selbst was zu beweisen" oder so könnt ich halt (ich glaub das hab ich schon erzählt) mich immer noch weiterbilden und biologin oder sowas werden.
..ich bin immer so fixiert auf abi, das "beste" und so gewesen... "hauptsache erstmal abi" xD langsam will ich das nicht mehr. keine ahnung.

wenn ich dann alt und glücklich bin (und noch lebe), kann ich meinen lebensabend immer noch alternativ in skandinavien verbringen *g*

am besten mit leonardo dicaprio oder Johnny Depp ^.^


cumy / Website (14.4.09 22:46)
Ich glaube... Marya hat mit ihrem Spiegel noch viel viel mehr gemint, als die Krankehit an sich... aber das weißt du, das weiß ich.
Das merkt man spätestens, als sie schreibt, dasss der Tod für sich nicht heiß wie Feuer, sondern eiskalt wie Eis ist und sagt, dass die Kälte erst hinter dem Feuer kommt...
Das meinte ich mit der (wasser-) oberfläche.
Auch Werther beschreibt diese Kälte... er sagt, dass er sich (kurz vor der Selbsttötung) seltsam rein und klar fühlt...
Ich habe das gefühl vor kurzem auch da gewesen zu sein... und was soll ich sagen... seltsamer Ort? Nein, klar und rein und...distanziert. Da hab ich auch den Text geschrieben.
-----------------------
ääähm.. ok. Ja, Ordnung ist gut, und tut gut. Immer schön weiterordnen und irgendwann am Ziel sein!
Lg *drück*


.luna / Website (15.4.09 18:28)
Oh, noch ein Hamburg-Alternativ-Gang-Mitglied :D
Das ist cool... zu dritt kann man sich das Geld-verdienen einteilen.
Ich prostituier mich, du dealst mit Codein & Co. und Cumy... verkauft ihre lyrischen Werke :D
Muah!

...besser wärs aber, du kriegst wieder lust aufs studium und rührst nie wieder illegale substanzen an


numb / Website (15.4.09 22:22)
puh, ich und sophie scholl, ein etwas übertriebener vergleich :D

ich hab in letzter zeit wieder so lust auf benzos, da muss ich immer an dich denken...

<3


* (25.4.09 21:46)
Sehr schön und sehr wahr aber auch sehr traurig - der Teil über das Besondersesein.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung