Erde, die uns dies gebracht
Sonne, die es reif gemacht,
Liebe Sonne, liebe Erde
Euer nie vergessen werde

Christian Morgenstern



  Startseite
  Über...
  Störung
  Schwach
  Gewichtsverlauf
  Gästebuch

 
Freunde
   
    nicki19

    leben.s.nebel
   
    fee-foret

   
    unlock.your.soul

    - mehr Freunde


Links
   angels fall first
   tropical grapefruit
   numb belligerence
   amberchamber
   fuck barbie
   aesthetic perfection
   mer.de
   fragile.wings
   kleine heile welt
   unlock.your.soul
   herz.defekt
   vice
   thin.challenge
   .luna
   cumy
   mary


http://myblog.de/raupe.nimmersatt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
1.tag saftfasten II

10.00 bircher müsli mit leinsamen
12.00 200ml apfelsaft naturtrüb
13.30 wasserkästen schleppen, zählt das als bewegung? ^^
15.40 weiteres glas apfelsaft
17.50 weiteres glas apfelsaft
20.30 "tomatensuppe", d.h. aufgewärmter tomatensaft
21.00 gitarre gespielt, seit langem mal wieder..
22.00 schlaftee mit 1 el birkensaft (etwas bitter, aber geht)

außer durch die stadt laufen zum einkaufen leider keine bewegung geschafft.. morgen mehr.
dafür was für die hausarbeit gemacht.

kalorien: etwa 575

in der stadt besorgt:
tomatensaft (leider mit meersalz, ohne gabs nicht)
apfel-mango-saft
orangen-möhren-saft
birnensaft
weleda birken aktiv kur (soll angeblich gegen frühjahrsmüdigkeit helfen, wirkt auf jeden fall aber ähnlich wie brennnessel harntreibend, "entschlackend", "blutreinigend"

es geht eigentlich gar nicht (nur) ums abnehmen - mit fasten verliert man sowieso fast nur wasser, vielleicht ein paar muskeln... aber wenig fett, nehme ich an.
ich hab den eindruck, durch den hunger lerne ich wieder mehr auf meinen körper zu hören, zwangsläufig, er sagt dadurch "ich bin hier" - sonst deck ich sowas immer mit viel zu viel essen zu.. mit konsum überhaupt. "ich brauch noch das und das und das..."
ich hab die erfahrung gemacht, dass ein tag saftfasten oder eine woche basenfasten mein essverhalten, zumindest fürn paar tage, positiv reguliert wird. ich hab mehr lust auf gesunde sachen, gar keine auf zucker. ich esse viel bewusster, freu mich so auf dinge, die sonst selbstverständlich sind und die ich zu wertschätzen verlernt habe. 
esse nur bei hunger.

hm. bin gespannt wie die saftfastenkur läuft, ich hab bis jetzt nie länger als einen tag gemacht. es fiel mir heute gar nicht schwer zu verzichten, ich hatte meine entscheidung von anfang an verinnerlicht und mich echt darauf gefreut.
wenn man nur trinken darf, werden einem so viele entscheidungen abgenommen... wie lang ich sonst immer überlege was und wieviel ich esse und was ich dabei dann fürn schlechtes gewissen habe.. das fällt mir erst jetzt auf, wo ich darauf verzichte. mann. 

naja. plane also bis einschließlich donnerstag nur saftfasten, am freitag dann der erste aufbautag. jetzt geh ich früh schlafen... wunderbar.

4.4.11 22:19
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung